Vortrag zu den Langzeitfolgen von Tschernobyl

Im Rahmen der Ausstellung „25 Jahre nach Tschernobyl – Menschen – Orte – Solidarität“ wird Winfrid Eisenberg am Mittwoch, dem 6. April 2011, um19.30 Uhr im Kreishaus Herford einen Vortrag zum Thema „Langzeitfolgen von Tschernobyl – Gefahren durch Atomanlagen auch im Normalbetrieb“ halten.

  •   25 Jahre Tschernobyl
    1. Fukushima aus Sicht der IPPNW
    2. Die besondere Strahlensensibilität von Kindern bzw. ungeborenen Kindern
    3. Gesundheitliche Folgen von Tschernobyl, mit Beispielen
    4. Transgenerationelle Effekte bei Mensch und Tier
    5. Liquidatoren und ihre Kinder
  • Gefahren durch Atomanlagen im Normalbetrieb
    1. Kinderkrebs um Atomkraftwerke (KiKK-Studie)
    2. Verschiebung der Geburtenrelation zwischen Jungen und Mädchen
      als biologischer Indikator für ionisierende Strahlung

Über Andreas

Gründungsmitglied des Vereins
Dieser Beitrag wurde unter Hintergründe, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.